katze2
Überdiebkh
cat_123

Der Ursprung der possierlichen und selbstbewussten Britisch Kurzhaar- kurz BHK- ist Großbritannien. Hier wurde bereits 1871 eine BKH mit dem Titel “Best in Show” gekürt.

Die niedlichen Silbertiger wurden bei uns durch die Fernsehwerbung einer Futtermittelreklame als “Whiskas-Katzen”  bekannt und sehr beliebt.

Wesen und Eigenschaften

Die gemütlichen BKH lieben die Geselligkeit und sind ruhige, angenehme Hausgenossen. Sie lieben es gestreichelt zu werden, wobei sie gerne selbst entscheiden, wann mit wem wieviel geschmust wird. Aufgrund ihres gemäßigten Temperaments eignen sie sich für die reine Wohnungshaltung, wobei sie ein Plätzchen in der Sonne”€ lieben. Durch ihren kompakten Körperbau neigen sie schnell zu Übergewicht und sollten deshalb vermehrt zum Spielen motiviert werden.

 

Rassestandard

kATZE11

Größe: groß bis mittelgroß

Kopf: rund und massiv mit breitem Schädel. Die Nase ist kurz, breit und gerade

Ohren: klein, an den Spitzen leicht abgerundet und weit gestellt

Augen: groß, rund und weit auseinander gesetzt, Farben: kupfer, dunkelorange blaugrün, bevorzugt grün

Hals: kurz und sehr kräftig

Körper: muskulös und gedrungen mit breiter Brust, sowie starken und kräftigen Rücken

Beine: kurz und kräftig mit runden und kräftigen Pfoten

Schwanz: kurz und dick, an der Spitze leicht gerundet

Fell: kurz und dicht mit guter Unterwolle

kATZE11

Fell der BKH-Silver-Tabby

DieTabby - Effekte entstehen durch variable Farbveränderungen in verschiedenen Bereichen des Fells. Man spricht hier von Tipping = Färbung der Haarspitzen. Es gibt bei den Silver - Tabbys 3 Muster: Classic = gestromt, Mackerel = getigert und Spotted = getupft

Classic-Tabby:

auch gestromt, bzw. gerädert oder auch die engl. Bezeichnung”Blotched-Tabby

Bei der Classic-Tabby sind die Zeichnungen kräftig und klar abgesetzt. Die Beine und der Schwanz müssen gleichmäßig mit Bändern gestreift sein. Sie hat mehrere ununterbrochene Halsbänder am Hals und auf der Brust aufzuweisen. Auf der Stirn ist der Buchstabe “M”€ zu erkennen. Von den äußeren Augenwinkeln verläuft je eine durchgehende Linie nach hinten. Auf den Wangen sieht man Spiralen. Vom Hinterkopf verlaufen vertikale Linien zu den Schultermarkierungen, deren Form einem gepunkteten Schmetterling ähnelt. Rechts und links vom Aalstrich läuft paralell je ein weiterer Streifen durch Bänder in der Grundfarbe gut voneinander abgesetzt. Auf jeder Körperseite ist ein großer einfarbiger Fleck, der von mindestens einem ununterbrochenem Ring umrandet ist. Diese Muster müssen auf beiden Körperseiten gleich sein. Eine doppelte Reihe von runden Flecken oder”Knöpfen”sollte von der Brust über den Bauch verlaufen.

Mackerel - Tabby

auch gestreift oder getigert

Bei dieser Tabby sollen die feinen Strichen ähnelden Markierungen intensiv gefärbt und klar umrissen, die Beine  gleichmäßig mit dichter Bänderung versehen sein. Der Schwanz ist gestreift und am Hals verlaufen mehrere gut abgesetzte schmale Halsbänder. Am Kopf sind ebenfalls dunkle Streifen und auf der Stirn ist ein “M” zu erkennen. Von den Augen verlaufen durchgehende Linien nach hinten zu den Schulterzeichnungen. Einige Streifen laufen dicht nebeneinander zunächst am Rückgrat entlang, dann zusammen und bilden so einen dunklen Sattel. Weiter laufen feine Linien von der Wirbelsäule über die Flanken hinunter.

 

 

Spotted-Tabby:

vom engl. spot= Fleck,auch getupft

Das Fell weist klare Tupfen auf( rund, oval, rechteckig oder rosettenförmig). Die Kopfzeichnung ist wie bei der Mackerel-Tabby. Die Beine sind deutlich getupft. Der Schwanz ebenso, wenn er keine gebrochenen Ringe aufweist. Als Fehler gelten undeutliche Flecken oder Streifen, es sei denn, sie befinden sich am Kopf.

Black smoke

In keinem Katzenbuch kann man etwas über die black -smoke Katze finden, da sie wirklich einmalig ist. Zwar noch sehr unbekannt, doch kommt sie langsam auch “ in Mode”. Black - smoke entstehen, wenn man Tabbykatzen mit einander verpaart. Ihr Fell ist wie mit “Rauch” überzogen und ihr Gesicht hat einen Waschbären-Look. Silber umgibt die Augen wie eine Brille. Auf den ersten Blick sieht die Black -smoke schwarz aus, jedoch hat sie, als Baby noch nicht so sehr, später jedoch ein super hellsilbernes Unterfell, dass bei jeder Bewegung durchschimmert. Auch die typische Tabbyzeichnung ist vorhanden. Man sieht sie deutlich als Classic - Zeichnung oder als Spotted- Zeichnung. Anfangs sind die Augen blau und entwickeln sich später zu grün.

Die Black - smoke Katze fällt total aus dem Rahmen. Sie ist etwas besonderes, noch sehr selten und für ganz besondere Ansprüche.

Barny13W15